Zépé's Virtuelles Muminforschungszentrum
http://www.zepe.de/mumin


Muministischer Rundbrief September 2009

Date: Sun, 20 Sep 2009 20:26:46 +0200

Liebe Mumin-Fans,

hier der neue Rundbrief. Es sind spannende Zeiten für die Muministik. Bereits im nächsten Monat wird der nächste Rundbrief folgen, aber da der dann gar zu voll würde, hier schon einmal fünf Sachen in einem eigenen Schreiben.

Comic-Band 2

Das wahrscheinlich Wichtigste: Es ist September, und noch in diesem Monat soll er im hoch zu lobenden Reprodukt-Verlag erscheinen, der zweite Band der neu ins Deutsche übersetzten Mumin-Comics mit den Episoden Nr. 5 bis 8 (Mumins Winterfreuden, Muminmamas Dienstmädchen, Mumin baut ein Haus, Mumins neues Leben). Ich weiß jetzt nicht, wie ich es sagen soll, ohne wie ein Angeber zu klingen, aber ich freue mich einfach so darüber: Ich durfte für diesen Band ein Nachwort verfassen. Also: kauft dieses Buch, es ist sehr gut :-) ! Und auch der erste Band, dessen Startauflage ausverkauft ist, wird nachgedruckt. Der Stand der Dinge wird auf der Neuigkeitenseite des Verlags bekannt gegeben werden:

[Link nachträglich angepasst; erfüllt allerdings nicht mehr den Zweck]

Wenn da was von Mumins steht, dann Stiefel an und losgestapft zum Buchladen. Auch eine Rezension von mir wird dann nicht lange auf sich warten lassen.

Tove Jansson als Illustratorin: neuer Fund

Als Ergänzung zur reinen Muministik sammle ich ja bekanntlich auch von Tove Jansson illustrierte Werke anderer Autoren. Und siehe da, plötzlich bekommt man Mumintrolle zu Gesicht, wo man sie nie vermutet hätte. 1945 verfertigte Tove Jansson nämlich ein Titelbild und fünf Schwarzweiß-Zeichnungen für das Buch »Ordkynne« des Schriftstellers Lorenz von Numers, und mit einer Ausnahme versteckt sie in jedem Bild einen kleinen Mumin, bzw. einmal latschen sogar gleich zwei durch den Bildvordergrund, und das auch noch mit Hut und Stock. Zu sehen sind diese Bilder hier:

http://www.zepe.de/mumin/ilor.php

Zur Erläuterung: der kleine Troll war gerade zu jener Zeit zu Toves Signatur in den Bildwitzen geworden, die sie regelmäßig für die Satirezeitschrift Garm zeichnete. Aber dass ihre Phantasiefigur auch herkömmliche Buchillustrationsaufträge infiltrierte...

Neue finnische Briefmarken

Alle paar Jahre wieder bringt die finnische Post Briefmarken mit Mumin-Motiven heraus. Soeben erschien die neueste Fuhre. Dieses Mal verwendete man nicht endgültige Illustrationen Tove Janssons, sondern Skizzen von ihr, was ich ganz innovativ finde; denn ewig und immer weiter Originalzeichnungen mehr oder weniger einfallsreich zu kolorieren, begann sich für meinen Geschmack als Sackgasse herauszustellen. Das Design drumherum ist, dem vorläufigen Charakter der Zeichnungen folgend, etwas »schräg«; zum lieferbaren Sortiment gehören natürlich auch ein Ersttagsbrief und ein Postkartensortiment. Wer sich einen Eindruck verschaffen will, kann dies auf meiner Mumin-Briefmarken-Seite tun:

http://www.zepe.de/mumin/vebr.php

Wer ernstere Erwerbsabsichten hegt, sei an den Bestelldienst der finnischen Post verwiesen:

http://verkkokauppa.posti.fi

Mumin-Ausstellung

»Folkets Hus och Parker« ist ein Verbund mit vielen dem Kultur- und Sozialleben gewidmeten Häusern und Parks in ganz Schweden. Seit Anfang des Jahres reist in diesem Rahmen eine Tove-Jansson-Ausstellung mit dem Titel »En egen värld - Tove Jansson och Mumintrollen« (»Eine eigene Welt - Tove Jansson und der Mumintroll«) durchs Land. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem Entstehen einer kreativen Persönlichkeit bereits in der Kindheit; die Ausstellung bietet daher auch Kinder-Workshops an. Der Tourneeplan reicht mindestens bis 2011. Wer also in den nächsten anderthalb Jahren nach Schweden kommt, kann ja mal schauen, ob sein Weg ihn zufällig an der Ausstellung vorbei führt:

[Link existiert nicht mehr]

Dort gibt es auch einen Ausstellungs-Flyer mit etlichen hübschen Bildern herunterzuladen.

Blick ins WWW

Sehr schick neugestaltet worden ist jüngst die Internet-Präsenz der finnischen Mumin-Rechteverwertungsgesellschaft:

http://www.moomin.fi/ [inzwischen moomin.com]

Das ist alles recht liebevoll gemacht (wenn auch, nebenbei für Internet-Spezialisten bemerkt, als Flash-Monstrum statt mit HTML) und lässt fast vergessen, dass es um Geschäftliches geht. Ohne Kenntnisse der finnischen Sprache wird man allerdings evtl. nicht den vollen Genuss aus dieser Internetseite holen.

Damit bis zum nächsten Mal, lange wirds nicht dauern, denn die nächsten Sachen liegen schon alle da und wollen beschrieben werden (aber ich verrate noch nix)!
Euer

Zépé

Muministischer Rundbrief

Übersicht

2017:  November • September • April • März

2016:  November • September

2015:  Oktober • Juli • Mai

2014:  August • Juli • Juni • Februar (2x)

2013:  November

2012:  Dezember • Februar

2011:  Juli • Mai • Februar

2010:  August • Juni • März

2009:  Dezember • Oktober • September • Juni

2008:  Dezember • August • Juli • Januar

2007:  Oktober

2006:  November • Juli

2005:  Oktober • Mai • April

2004:  Oktober • August • März

2003:  Dezember • November • Oktober • Juni • April • März • Januar

2002:  Oktober

2001:  August


Zépé's Virtuelles Muminforschungszentrum
http://www.zepe.de/mumin
© Christian Panse
ImpressumDatenschutzerklärung