Zépé's Virtuelles Muminforschungszentrum
http://www.zepe.de/mumin

Muministischer Rundbrief Oktober 2018

Date: Tue, 2 Oct 2018 18:33:40 +0200

Lieber Rundbrief,

2018 gab es bisher nicht ganz viel Muministisches. Es deutet sich an, dass 2019 lebendiger wird, doch zunächst liegt mir am Herzen, einen Nachruf loszuwerden.

Nachruf auf Birgitta Ulfsson

Vor einem Jahr, am 8. Oktober 2017 starb die finnlandschwedische Schauspielerin und Regisseurin Birgitta Ulfsson im Alter von 89 Jahren. Sie war eine feste Größe auf der Bühnenseite des Muminkosmos. 1958 spielte sie im zweiten Mumin-Theaterstück mit (http://www.zepe.de/mumin/anku.php), 1969 verkörperte sie die Muminmamma in der ersten Mumin-Fernsehserie (http://www.zepe.de/mumin/an69.php). In den letzten Jahren war sie mit einem Programm mit Liedern und Texten Tove Janssons unterwegs, so auch im Rahmen einer großen Soirée im Ateneum in Helsinki angesichts der Tove-Jansson-100-Jahre-Ausstellung 2014. Zwei CDs, auf den sie singt, sind bis heute erhältlich, nämlich die gute alte, neu aufgelegte Theaterlieder-Schallplatte aus den 1960er-Jahren sowie ihr eigenes Programm, veröffentlicht 2003.

In der allgemeinen, manchmal ein wenig im eigenen Saft schmorenden Tove-Jansson-Verehrung war sie eine von mir stets geschätzte Gegenstimme, die den offiziellen Verlautbarungen ihre eigene Ansicht gegenüberzustellen wagte. In ihrem Memoirenbuch »Med och mot min vilja« (2017) sind neben viel allgemeinem, lebensvollem Theaterphilosophieren auch zahlreiche für die Muministik wertvolle Passagen zu finden.

Zur stagnierenden Drawn & Quarterly's Comic-Gesamtausgabe

Schon oft habe ich im Rahmen des Rundbriefes über die Mumincomic-Gesamtausgabe des kanadischen Verlages Drawn & Quarterly berichtet. Bis 2015 erschien jährlich ein Band, zuletzt Nr. 10. Seither gab es keine Fortsetzung mehr, man hat stattdessen eine Edition der ersten 20 Episoden in kolorierten Einzelausgaben angeworfen, die in wesentlich schnellerer Reihenfolge erscheint.

Von der »großen« Gesamtausgabe fehlen noch 32 Episoden, entsprechend 8 Bänden. Auf meine Anfrage, ob es mal weitergehen wird, bekam ich keine Antwort. Aber nun gibt es erste zarte Hinweise! Auf den Webseiten dieses von seinen Produkten her sehr guten (aber ansonsten eben irgendwie eigenbrötlerischen) Verlages liest man wie üblich noch nichts, doch die Medienweltmacht Amazon hat Band 11 für April 2019 stehen. Darauf setze ich meine Hoffnung.

Neue wohlfundierte Mumin-Bilderbücher zu erschaffen...

... das hat sich der Verlag Bonniers Carlsen vorgenommen, und dieser Tage erscheint der Band »Sagor från Mumindalen«, in dem die Autoren Alex Haridi und Cecilia Davidsson sowie die Illustratorin Cecilia Heikkilä drei Geschichten in Bildgeschichten umwandeln, nämlich:

Als Einzelgeschichte soll separat herauskommen:

Aber bevor hier jemand sofort den nächsten Buchladen belagert: Das Ganze gibt's vorerst nur auf Schwedisch. Ich werde mal schauen, ob ich mir die Dinger recht bald zulege oder erstmal abwarte: niedrigere Preise, Rezensionen, ...

https://www.bonniercarlsen.se/Bocker/bilderbocker/s/sagor-fran-mumindalen/

https://www.bonniercarlsen.se/Bocker/bilderbocker/j/julen-kommer-till-mumindalen/

Ein nordischer Wald und ein Mumintal-Park in Japan

So ein Doppelpack entsteht derzeit am Ufer des zur Stadt Hanno gehörenden Miyazawa-Sees in der Präfektur Saitama, die zum Großraum Tokio gehört.

Der »Metsä« (finnisch »Wald«) genannte Teil bietet bei freiem Eintritt die Möglichkeit, auf einem idyllischen Spaziergang skandinavische Produkte zu erwerben; er eröffnet Mitte November 2018.

Dazu gehört außerdem der »Moominvalley Park«, welcher ab Ende März 2019 nutzbar sein wird. Wie es aussieht, ist er an die Muminwelt in Naantali/Finnland angelehnt, bietet aber so etwas wie ein Kino und damit schon mal deutlich mehr Technik.

Also hat hier schon mal einen muministischen Anlaufpunkt, wer künftig nach Japan reist. Tove Jansson tat das bereits in den 1960ern, der Mumin-Boom im Land ist seither nie wieder abgeklungen.

Homepage:  https://metsa-hanno.com/en/

Promo-Video:  https://www.youtube.com/watch?v=9__CDJA3wmA

Kurzes Vorschau-Video zur Animationsserie

Nächsten Frühling steht uns ja bekanntlich auch eine neue Mumin-Trickfilmserie ins Haus, bzw. uns Deutschsprachigen dann noch nicht gleich, aber mit Zeitverzögerung halte ich es für sehr wahrscheinlich. Ein Vorschau-Video zu diesem (natürlich 100% computergenerierten) Vorhaben ist hier zu sehen:

https://www.youtube.com/watch?v=5Xy5wttiUqA

Ansonsten

... war ich zwar schreib-, aber ansonsten gar nicht faul. In der letzten Zeit habe ich viel sekundäres Material beschafft, um endlich in der Geschichte der Muministik im deutschen Sprachraum weiter zu kommen. Hörspiel-Cassetten, Brettspiele und so manches andere mehr war aufzustöbern, und dabei habe ich viele nette, hilfsbereite Leute kennengelernt.

Seit langem hat das Virtuelle Muminforschungszentrum ja eine Seite, die automatisch auflistet, was sich alles verändert hat, schaut gerne mal rein:

http://www.zepe.de/mumin/hist.php

Viele Grüße und bis bald mal wieder
  sendet
    Christian / Zépé

Muministischer Rundbrief

Übersicht

2020:  Juli • September

2018:  Oktober

2017:  November • September • April • März

2016:  November • September

2015:  Oktober • Juli • Mai

2014:  August • Juli • Juni • Februar (2x)

2013:  November

2012:  Dezember • Februar

2011:  Juli • Mai • Februar

2010:  August • Juni • März

2009:  Dezember • Oktober • September • Juni

2008:  Dezember • August • Juli • Januar

2007:  Oktober

2006:  November • Juli

2005:  Oktober • Mai • April

2004:  Oktober • August • März

2003:  Dezember • November • Oktober • Juni • April • März • Januar

2002:  Oktober

2001:  August


Zépé's Virtuelles Muminforschungszentrum
http://www.zepe.de/mumin
© Christian Panse
ImpressumDatenschutzerklärung