Zépé's Virtuelles Muminforschungszentrum
https://www.zepe.de/mumin


Muministischer Rundbrief Oktober 2023

Sat, 7 Oct 2023 10:52:30 +0100

Liebe Rundbrief-Kundschaft (die aber nichts von mir kaufen muss),

Folgendes hat sich in der Welt der Muministik und Tove-Jansson-Kunde zugetragen, oder ist gerade dabei.

Aktuell: Tove-Jansson-Ausstellung in Paris

Wer für diesen Herbst einen Trip nach Paris geplant hat, kann dort (im 11. Arrondissement) bis zum Ende des Monats eine Tove-Jansson-Ausstellung besuchen, veranstaltet vom Künstlerkollektiv »The Community«. Es soll auf mehreren Etagen allerlei (auch und gerade im Original) zu sehen sein, und der Eintritt ist sogar frei; man muss sich nur eine Eintrittszeit vorab buchen, damit es nicht zu Überfüllungen kommt. Ob dafür Gefahr besteht? Als ich das letzte Mal auf die Buchungsseite schaute, war jeder Termin ohne Probleme zu haben.

Hier die offizielle Website der Ausstellung:

https://thecommunity.io/gallery/events/houses-of-tove-jansson

Auch aktuell: »Mumintal«-Staffel 3 zur Zeit im Fernsehen

Die neueste (2019 begonnene) digital animierte Mumin-Kinderserie hat 13 neue Folgen hinzugefügt bekommen, und diese scheinen aktuell irgendwo zwischen ZDF und KiKa zu laufen, ich weiß es nicht so genau, da ich keinen Fernseher habe. Also halte ich mich an die Mediathek im WWW, wo derzeit täglich eine neue Folge erscheint:

https://www.zdf.de/kinder/mumintal

Weil die dortigen Mediathek-Inhalte nach ca. einem Monat Standzeit wieder verschwinden, sollte man bei Interesse beizeiten vorbeischauen. Was man inhaltlich von der Serie halten soll... darüber kann man sicherlich geteilter Meinung sein. Die Motive aus den originalen Mumin-Büchern und -Comics werden bunt durcheinander gewürfelt und durch neue Einfälle ergänzt. Um die reine Lehre handelt es sich also nicht – aber lieb und vergnüglich ist das alles durchaus.

Muminhaus von DeAgostini

Nachdem die zeitlich begrenzten Aktualitäten verkündet sind, kann man sich ja vielleicht mal zurücklehnen und über richtige Langzeitprojekte nachdenken...? Zum Beispiel gibt es da die Firma DeAgostini, bekannt für aufwändig gestaltete und äußerst detailreiche Modelle von Autos, Flugzeugen, Schiffen, Asterix-Dörfern und vielem mehr – DeAgostini ist in jener Szene ein großer Name. Besonderheit dabei ist, dass diese Modelle in Portionen zu einem nach Hause kommen, man geht also eine Art Abonnement ein. Dieses könnte man zwar jederzeit abbrechen, aber dann bleibt das Modell eben unvollendet. Die erste Portion kostet zusammen mit einem Begleitheft immer einen Euro, danach steigen die Preise aber.

Tja, und seit einiger Zeit hat DeAgostini auch ein Modell des Muminhauses im Programm. Prachtvoll, ja geradezu verführerisch sieht es aus, wie die Website des Unternehmens es zeigt, mit Filmen und allem Drumunddran:

https://www.deagostini.com/de/modelle/mumins-haus

Selbst mein Herz wurde kurz von Schnüferlscher Besitzgier ergriffen, aber ich bin dann ja doch ein langweiliger Kontrollmensch und habe versucht herauszufinden, wie lange man dabei bleiben muss, bis man fertig ist – und das war gar nicht so leicht. Ob hinter den unübersichtlichen Formulierungen Absicht steckt? Auf jeden Fall kommt man im Vollausbau mit allen optionalen Premium- und Bonus-Produktlinien (die man nicht nehmen muss, aber naja...) auf eine dreistellige Anzahl von Lieferportionen und einen Endpreis grob irgendwo bei knapp 2000 €. Da habe ich dann nicht schlecht gestaunt und von dem Vorhaben Abstand genommen. Wobei ich nicht gesagt haben möchte, dass es verwerflich sei, dieses Hobby zu ergreifen; nur für meine ohnehin schon hemulische Seelenkonstitution wäre es wohl nicht förderlich.

Pferdebilder

Mit einem visuellen Beitrag geht der heutige Rundbrief zuende. In einem Online-Auktionshaus kam neulich mal wieder ein altes Gemälde von Tove Jansson unter den Hammer: 1942 malte sie in der Bretagne Pferde, die frei am Meeresstrand herumtollen. Ob diese es waren, denen Mumin dann später im »Inselabenteuer«-Buch begegnete? Das Blumenmuster im Fell ist in der Öl-auf-Leinwand-Version nicht so genau zu erkennen...


Damit verabschiede ich mich bis zum nächsten Mal
  mit den besten muministischen Grüßen!
    Zépé

Muministischer Rundbrief

Übersicht

2023:  Dezember • November • Oktober • Mai • März • Februar

2022:  September • Juni • Mai • April • März

2021:  Dezember • November • April

2020:  Dezember • September • Juli

2018:  Oktober

2017:  November • September • April • März

2016:  November • September

2015:  Oktober • Juli • Mai

2014:  August • Juli • Juni • Februar (2x)

2013:  November

2012:  Dezember • Februar

2011:  Juli • Mai • Februar

2010:  August • Juni • März

2009:  Dezember • Oktober • September • Juni

2008:  Dezember • August • Juli • Januar

2007:  Oktober

2006:  November • Juli

2005:  Oktober • Mai • April

2004:  Oktober • August • März

2003:  Dezember • November • Oktober • Juni • April • März • Januar

2002:  Oktober

2001:  August

Seite zuletzt geändert: 03. 12. 2023 / 20:15 


Zépé's Virtuelles Muminforschungszentrum
http://www.zepe.de/mumin
© Christian Panse
ImpressumDatenschutzerklärung